Influencer Marketing sticht andere Werbeformen um Längen aus

Nachdem wir uns vor kurzem mit verschiedenen KPI im Social Media Marketing auseinandergesetzt haben, wollen wir einen näheren Blick auf das Influencer Marketing werfen, das immer mehr an Bedeutung gewinnt.

4 Gründe für den Boom von Influencer Marketing

Jay Baer schreibt auf Convince & Convert:

  1. In einer Zeit der Informationsüberflutung und des massenhaft verfügbaren Contents ist das Herausstechen der Werber immer schwieriger.
  2. Die Generierung von organischer Reichweite ist auf Facebook und seit kurzem auch Instagram stark im Rückgang.
  3. Die zunehmende Nutzung von Adblockern macht die Betonung von Content durch Displaywerbung und Re-Targeting wenig attraktiv.
  4. Egal was sich die Werbeindustrie ausdenkt, wir vertrauen Empfehlungen von echten Menschen immer noch mehr.

Der amerikanische Influencer Marktplatz Tomoson brachte in einer Studie interessante Ergebnisse zu Tage.

Im Folgenden möchten wir nun einige vorstellen.

Influencer Marketing erreicht bessere Kunden

Die meisten Marketer sind davon überzeugt, dass so gewonnene Kunden und Käufer auch eine höhere Qualität darstellen als diejenigen, die über andere Marketingkanäle gewonnen werden.

Quelle: http://www.convinceandconvert.com/digital-marketing/influencer-marketing-for-businesses/

Gründe könnten ein höheres Einkommen von Social Media Nutzern und deren Hang Produkte an Freunde und Familien weiter zu empfehlen.

Blogs und Facebook sind die besten Kanäle für Influencer Marketing

Wenn es um die Frage geht, wo man Influencer Marketing am besten einsetzt, ergibt sich ein klares Bild. Mit 37 Prozent sind Blogs weit voraus. Mit größerem Abstand folgt Facebook mit 25 %. Die anderen sozialen Netzwerke sind eher abgeschlagen, im einstelligen Bereich.

Quelle: http://blog.tomoson.com/influencer-marketing-study/

Welche Marketingziele werden mit Influencer Marketing verfolgt?

Die meisten Marketer setzen darauf Umsatz und Verkäufe zu steigern. An zweiter Stelle kommt die Steigerung der Markenbekanntheit. Relativ weit abgeschlagen kommt die Verbreitung eigener Inhalte.

Quelle: http://blog.tomoson.com/influencer-marketing-study/

Umsatzsteigerung als wichtigste KPI

Entsprechend dem hauptsächlichen Ziel den Umsatz zu steigern, werden entsprechende KPI auch in der Erfolgsmessung berücksichtigt. Social Sharing und Klickraten sind zwar schönes Beiwerk, doch am Ende des Tages zählt, was der eingesetzte Euro an Umsatz für das Unternehmen gebracht hat.

Quelle: http://blog.tomoson.com/influencer-marketing-study/

Langfristig höhere Aufmerksamkeit beim Influencer Marketing

Tapinfluence hat gemeinsam mit Catalina Nielsen Solutions und einem Fortune 500 Unternehmen eine Auswertung einer Influencer Marketing Kampagne  im Ernährungsbereich durchgeführt und dabei erstaunliche Zahlen zutage geliefert.

Im Gegensatz zu Paid Media, wie Affiliate und Display Werbung, bleibt der Content, der über Influencer erzeugt wurde, dauerhaft online bestehen. Nach der Anfangsinvestition gibt es also weiterhin laufende oder sogar steigende Umsätze ohne weitere Investitionen.

Quelle: https://www.tapinfluence.com/roi/

Im Rahmen des Fallbeispiels konnte gemessen werden, dass die Impressions nach Kampagnenende doppelt so hoch waren, wie während der Kampagne.

Dies schlägt sich unmittelbar auf die Umsatzgenerierung des Unternehmens nieder.

Quelle: https://www.tapinfluence.com/roi/

Der nachgewiesene ROI ist TapInfluence zufolge ganze elf Mal höher als bei einer durchschnittlichen Display Ad und dabei auch noch wesentlich günstiger.

Auch wenn viele Unternehmen noch keine Erfahrung mit Influencer Marketing haben, können sie gerade diese Anfangsphase nutzen, um Dinge auszuprobieren, auch vor Fehlern keine Angst zu haben und Prozesse entsprechend anzupassen. Aufgrund der niedrigen Kosten, im Vergleich zu anderen Werbeformen besteht hier viel Spielraum neue Wege zu beschreiten.

Zudem zeigen zahlreiche Beispiele, dass erfolgreiche Kampagnen zumeist zum Selbstläufer werden, weil sie innerhalb der Social Media Szene und Blogosphäre ausführlich diskutiert werden.

Bildnachweis:
Win win text on typewriter  ©alexskopje (fotolia)

Ihre Meinung

Füllen Sie die unteren Felder aus um Ihre Meinung mitzuteilen.
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

wp-content/themes/magazin/