Pinterest Business Account erstellen – exakte Vorgehensweise und Tipps

Ein Pinterest Business Account gehört für viele Unternehmen zu ihrer Online-Marketing-Strategie dazu. Bei einer weltweiten monatlichen Nutzer-Zahl zwischen 433 und 450 Millionen Menschen im vergangenen Jahr ist das kein Wunder. Denn mit dem richtigen Content auf Pinterest können Firmen und Marken rasch eine große Followerschaft und dadurch mehr Traffic sowie Umsatz generieren. Damit die visuelle Suchmaschine optimal genutzt werden kann, muss ein Pinterest Business Account erstellt werden. Das funktioniert in nur sieben Schritten.

Inhalt:

  1. Darum benötigen Unternehmen zwingend einen Pinterest Business Account
  2. Die Vorteile eines Pinterest Business Accounts
  3. In 7 Schritten zum Pinterest Business Account
  4. Alternative: privates Konto in einen Pinterest Business Account umwandeln
  5. Profilpflege im Pinterest Business Account
  6. Webseite verifizieren
  7. Zusammenspiel von Pinterest Business Account und Webseite
  8. Tipps zur Optimierung des Pinterest Business Accounts

Darum benötigen Unternehmen zwingend einen Pinterest Business Account

Ein Unternehmensaccount auf der optisch reizvollsten Suchmaschine der Welt ist nicht nur eine banale Spielerei. Er ist essenziell notwendig, um als Firma auf Pinterest rechtssicher agieren zu können. Denn für Unternehmen gelten beim Social-Media-Marketing andere Regeln als für Privatpersonen.

Wird ein kommerzieller Account privat geführt, kann es zu Abmahnungen und Gerichtsverfahren kommen. Es drohen Geldstrafen. Deshalb ist es unbedingt notwendig, als Unternehmen einen Pinterest Business Account zu eröffnen und dabei alle Vorgaben einzuhalten.

Die Vorteile eines Pinterest Business Accounts

Neben der Rechtssicherheit bekommen Unternehmen auch noch viele weitere Vorteile, wenn sie einen Pinterest Business Account erstellen. Sie können:

  • Pinterest Analytics nutzen
  • Pinterest Ads einsetzen
  • Rich Pins verwenden
  • Video Pins erstellen
  • Katalog-Pins kreieren
  • Pinnwände aufmerksamkeitsstärker platzieren
  • Pin-Veröffentlichungen im Voraus planen
  • Pincodes für Pinnwände erstellen
  • Im Pinterest-Heute-Tab dargestellt werden

Dank dieser Funktionen lässt sich ein professionelles Online-Marketing betreiben. Gleichzeitig fallen für den Pinterest Business Account keine Kosten an.

Sie möchten Werbung auf Pinterest schalten?

Als Pinterest Ads Profis unterstützen wir Sie gerne dabei!

In 7 Schritten zum Pinterest Business Account

Um die umfangreichen Vorteile des Pinterest Marketings nutzen zu können, wird ein Unternehmenskonto angelegt.

Für die Neuerstellung eines Pinterest Business Account sind nur 7 Schritte notwendig:

  1. Auf der Startseite von Pinterest ein kostenloses Geschäftskonto anlegen.
  2. Dazu werden E-Mail-Adresse, Passwort und Geburtsdatum gefordert. Es können später weitere E-Mail-Adressen für Mitarbeiter zugeordnet werden.
  3. Nach Bestätigung der Registrierung wird das Profil erstellt.
  4. Zuerst fordert Pinterest auf, den Unternehmensnamen anzugeben. Er darf maximal 65 Zeichen lang sein. Im Namen des Unternehmens werden später Nachrichten verschickt und Kommentare erstellt.
  5. Jetzt wird nach der Webseite, Land/Region und Sprache gefragt.
  6. Anschließend wird die Markenbeschreibung gefordert.
  7. Schlussendlich erkundigt sich Pinterest noch, ob Interesse an einer Anzeigenschaltung besteht.

Damit ist der Pinterest Business Account auch schon kreiert. Doch bevor es mit dem Pinterest-Marketing richtig losgeht, müssen noch einige Feineinstellungen vorgenommen werden.

Dateneingabe bei der Erstellung eines Pinterest Business Accounts
Erstellung eines Pinterest Business Accounts

Alternative: privates Konto in einen Pinterest Business Account umwandeln

Falls bereits ein privates Konto besteht, kann es im Handumdrehen in einen Pinterest Business Account umgewandelt werden. Dazu führt der Weg auf pinterest.com/business/convert/. Hier wird die E-Mail-Adresse des bestehenden Privatkontos eingetragen. Anschließend müssen ebenfalls die Angaben zu dem Unternehmen ausgefüllt werden.

Es besteht außerdem die Option, das Pinterest-Geschäftskonto einem privaten Account hinzuzufügen. Hierfür sind die Anmeldung bei dem privaten Konto sowie ein Klick auf das Häkchen rechts oben notwendig. Anschließend folgen diese Schritte:

  • Kostenloses Unternehmenskonto erstellen > Erstellen
  • Verknüpftes Unternehmenskonto > Erstellen
  • Verknüpftes Konto > Erstellen 

Anschließend ist es erneut an der Zeit, alle verfügbaren Felder möglichst aussagekräftig auszufüllen. Nach Abschluss besteht sowohl ein privater als auch ein geschäftlicher Account mit der gleichen E-Mail-Adresse.

Profilpflege im Pinterest Business Account

Bevor die Zielgruppe mit den ersten Pins bespielt wird, heißt es, den Unternehmensauftritt zu perfektionieren. Dazu nehmen Sie sich zuerst das Profil vor.

  • Profilbild hochladen: Foto oder Logo, das den größten Wiedererkennungswert besitzt, nutzen. Das Profilbild wird stark minimiert dargestellt, deshalb muss es auch im Kleinformat aussagekräftig sein.
  • Ort angeben: Sinnvoll, wenn es ein Geschäft, eine Praxis oder generell einen Standort mit Laufkundschaft gibt. Bei reinen Online-Shops ist eine physische Adresse hinfällig.
  • Impressum: Für Unternehmen und andere gewerbliche Anbieter besteht in Deutschland eine sogenannte Impressumspflicht. Das Verzeichnis muss vollständig oder als Link im Pinterest Business Account angegeben werden.
  • Kurzbeschreibung: Bei der kurzen Zusammenfassung des Unternehmens oder der Marke sollte Pinterest-SEO berücksichtigt werden. Es sollten unbedingt die relevanten Keywords eingebaut werden, mit denen das Unternehmen verknüpft oder gefunden wird.
  • Webseite: Hier wird der vollständige Link zur Webseite eingetragen.
  • Soziale Netzwerke: Pinterest kann mit Facebook, Instagram und Co. verbunden werden.

Webseite verifizieren

Für das Pinterest-Marketing ist es essenziell, die Webseite zu verifizieren. Das klingt im ersten Moment möglicherweise etwas kompliziert, funktioniert aber im Grunde ganz einfach.

Unter dem Punkt “Webseite verifizieren” wird auf dem Pinterest Business Account ein HTML-Code angeboten. Dieser wird kopiert und auf der Webseite in den Root-Ordner oder den Meta-Tags hinterlegt.

Falls es dabei Unklarheiten gibt, bietet Pinterest für verschiedene Web-Host-Anbieter kurze Anleitungen an. Auch auf YouTube sind ausführliche Erklärvideos zu finden. Selbst für Laien sollte der Vorgang danach innerhalb von wenigen Minuten durchzuführen sein.

Anschließend führt der Weg zurück zu Pinterest. Dort wird die Aktion durch einfaches „Absenden” abgeschlossen. Ob die Webseiten-Verifizierung funktioniert hat, zeigt eine kurze Bestätigung.

Ist ein Händler verifiziert, erhält sein Profil ein blaues Häkchen. Bei einem verifizierten Content-Creator wird ein rotes Häkchen angezeigt.

Ist die Verifizierung abgeschlossen, stehen unter anderem folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Rich Pins
  • Umfangreichere Analytics-Optionen
  • Logo und URL unter den Pins

Zusammenspiel von Pinterest Business Account und Webseite

Mit einem Pinterest Business Account stehen viele Elemente zur Verfügung, mit denen sich der Internet-Auftritt optimieren lässt:

  • Pinterest bietet Widgets an, die sich auf der Homepage des Unternehmens einbauen lassen. Dadurch werden einige Arbeitsschritte automatisiert, was Zeit und Geld spart.
  • Durch die Verknüpfung von Webseite und Pinterest können die Webseitenbesucher die gewünschten Homepage-Bilder direkt auf ihrer Pinterest-Pinnwand anheften. Zur Kenntlichmachung dieser Funktion wird das Pinterest-Symbol auf der Webseite angezeigt.
  • Auch der umgekehrte Weg funktioniert. Wenn Unternehmen neue Pins auf Pinterest veröffentlichen, können diese automatisch auf der Webseite dargestellt werden. Dafür ist kein zusätzlicher Arbeitsschritt notwendig.
  • Die Implementierung eines Follow-Me-Buttons auf der Internetseite ermöglicht, dass die User dem Unternehmen auf Pinterest folgen können, ohne dazu die Homepage verlassen zu müssen.
  • Diese vermeintlichen Spielereien dienen allesamt dazu, die Kundenbindung, Reichweite und den Traffic auf der Webseite und/oder dem Pinterest Business Account zu erhöhen.

Sie möchten Ihren Onlineshop gerne auf Pinterest bewerben?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Tipps zur Optimierung des Pinterest Business Accounts

Damit über Pinterest möglichst viel Reichweite generiert wird, sollte auf folgende Merkmale wert gelegt werden:

  • Aufmerksamkeitsstarke Pins im Seitenverhältnis 2:3 erstellen
  • Veröffentlichung von Pins sowie Repinnen 5- bis 30-mal pro Tag
  • Aussagekräftige Pinnwände anlegen und regelmäßig pflegen
  • Rich Pins nutzen
  • Pinterest Profil, Pinnwände und Pins SEO-optimieren
  • Häufiger, freundlicher und hilfreicher Austausch mit den Followern und Usern

Damit ein Pinterest Business Account nicht nur Freude macht, sondern auch überzeugende Resultate liefert, muss er professionell geführt werden. Während die Erstellung kinderleicht funktioniert, ist die Entwicklung der richtigen Strategie wesentlich komplizierter. Ohne Konzept bleibt der Erfolg aber meistens aus.

Wir als Pinterest Marketing Agentur helfen Ihnen gerne bei der Erstellung, Ausrichtung und Pflege Ihres Pinterest Business Accounts. Aufgrund verschiedener Kundenprojekte, u.a. in der Möbelbranche, besitzen wir umfassendes Know-how im Bereich Pinterest bzw. Social Media Marketing im Allgemeinen. Neben Pinterest sind wir mit Themen wie Instagram, Facebook Ads (auch Meta Ads genannt), aber auch LinkedIn Ads bestens vertraut. Kontaktieren Sie uns also gerne für ein unverbindliches Erstgespräch, in dem wir alle Ihre Fragen beantworten und Ihren Möglichkeiten aufzeigen, welche Maßnahmen sich bei Ihnen im Bereich Social Media Ads anbieten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren.

User Bild

Lina Panasko

0521 – 16 39 14 0 lpa@ec-ws.de Erreichbarkeit: 24/7