Usability Checklisten als wichtige Hilfe für Online Shops

Usability bezeichnet gemeinhin die Benutzerfreundlichkeit, bezogen auf das Internet oder Online Shops. Gerade im E-Commerce und bei der Online Shop Erstellung ist es wichtig darauf zu achten, dass sich Besucher der unterschiedlichsten Webseiten “wohl fühlen” und zu Recht finden.

Usability Checklisten und User Experience Optimierung im WWW berücksichtigen folglich Erkenntnisse der Psychologie, aber auch anderer Fachrichtungen. Diese können sein:

  • Sozial
  • Motivation
  • Wahrnehmung
  • Aufmerksamkeit
  • Arbeitsgedächtnis
  • Langzeitgedächtnis
  • Gefühle

Mittlerweile haben sich gewisse Standards eingebürgert, die wie bei jedem anderen technischen Hilfsmittel bestimmte Anforderungen definieren. Solche Standards ergeben dann zumeist Usability Checklisten, mit deren Hilfe man das Development der eigenen Online Präsenz laufend optimieren kann. Hilfe kann hier auch eine E-Commerce Agentur bieten.

Beachten Sie, dass Usability nie ein statisches Unterfangen ist, sondern fortlaufend vollzogen werden sollte. Auch, wenn Sie für Ihren Onlineshop eine bestimmte Checkliste abgearbeitet haben, sollten Sie immer wieder überlegen, was Sie zur Nutzerunterstützung und -optimierung an Ihrem Webshop verbessern können.

Usability Kriterien

Man kann hier entweder nach dem Typ der Website unterscheiden. Also Kriterien für ein Weblog, für Suchmaschinen, für Online Shops oder etwa für Silver Surfer. Oder man differenziert nach bestimmten Usability Aspekten, wie Content, Navigation, Barrierefreiheit, etc. .

Auf Marketingfish.de finden Sie eine anschauliche Infografik zu häufigen Gründen für den Kaufabbruch beim Onlineshopping.

  1. zu langsame Webseitengeschwindigkeit
  2. Versteckte Gebühren: 42 % lassen ihren Einkauf “liegen”, wenn sie versteckte Gebühren entdecken
  3. Registrierung 29 % der potenziellen Käufer brechen ab, weil eine Registrierung zum Kauf nötig wäre
  4. Lieferung: Unklare Versanddetails veranlassen 11 % zum Kaufabbruch

Sie sehen anhand der Liste, dass 3 der 4 eine Frage der Usability sind, die Sie als Shopbetreiber leicht abstellen, bzw. angehen können. Indem Sie z.B. auf klare Formulierungen achten oder Ihren Checkout Prozess überarbeiten.

Die Fachhochschule Hamburg nennt 8 wesentliche Usability Probleme

  1. Links, die ihre Farbe nicht ändern, wenn sie besucht wurden
  2. Vereiteln der Funktion des Zurück-Buttons
  3. Öffnung neuer Browser-Fenster
  4. Pop-up-Fenster
  5. Design-Elemente, die wie Werbung aussehen
  6. Verstöße gegen Web-weite Konventionen
  7. Textblasen und leerer Hype
  8. Dichter Content und schwer überfliegbarer Text

Usability Optimierung auch für die Hersteller- und Einkaufsbeziehung wichtig

Seit längerem befindet sich der E-Commerce in einer Phase der Professionalisierung und Qualitätsoptimierung. Insbesondere Markenhersteller wollen auch im Internet eine fachlich und qualitativ hochwertige Darstellung ihrer Produkte, wie sie das vom lokalen Handel schon lange gewöhnt sind. Online-Shops sollen wieder zu echten qualitativen Fachhändlern werden und nicht nur Produkte möglichst günstig über Plattformen zum Kauf anbieten. Der Kampf um Relevanz beim Hersteller beginnt. Die bekannten Usability Experten von Shoplupe schreiben dazu:

„Nur wenige Online-Shops sind für Hersteller umsatzrelevant – das Ziel ist daher eine Relevanz in anderen Bereichen. Besonders attraktiv, besonderes Sortimentsumfeld, besonderes Klientel oder besonderes Konzept. Vertrieb hat wieder mehr mit Kreativität zu tun. Der eigene Online-Shops steht im Fokus des Interesses und nicht der Verkauf über ebay und Amazon. Shops müssen optimiert und weiterentwickelt werden. Eine Aufgabe für Usability und Strategie.

      • Was Hersteller bei Online-Shops stört
      • falsche Produktbezeichnungen
      • veraltete Logos
      • fehlende oder falsche Produktabbildungen
      • unzureichende Produktbeschreibungen
      • schlechtes Umfeld für die Marke
      • keine Kundenberatung
      • kein Einhalten der Unverbindlichen Preisempfehlungen
      • Mehrfachlistings bei Amazon und ebay“

Ihre Meinung

Füllen Sie die unteren Felder aus um Ihre Meinung mitzuteilen.
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)