Wie Zalando Instagram und seine Shopping App miteinander verknüpft

In der Vergangenheit haben wir bereits des Öfteren über die sinnvolle Nutzung von Social Media Kanälen für Shopbetreiber berichtet. Zalando ist hier einmal mehr Vorreiter und hat im eigenen Zalando Tech Blog Einblicke in die Verknüpfung von Instagram und der eigenen App gegeben.

Während 30% der deutschen Unternehmen Social Media zur Steigerung der eigenen Markenbekanntheit nutzen, ist bei nur 10 Prozent die Umsatzsteigerung ein wichtiger Grund (lt. Statista:).

Zalando jedoch sagt nun ganz bewusst:

“The goal: to discover ways to inspire and engage our users even more. The result? A new iOS feature that makes Instagram shoppable for Zalando customers.”

Der Entstehungsprozess der neuen Zalando App Funktion

Vorerst nur in der iOS App sollen also Designinspirationen der Nutzer und Fans direkt gekauft werden können.

Marcel Daake gibt an, dass man sog. Power User von Anfang an in den Entwicklungsprozess einbezogen hat und sie in das UserLab eingeladen hat, um neue Apps und deren Usability und neu Funktionen zu testen und zu bewerten. Feedback zur laufenden Entwicklung gibt es zudem über die App E-Mail Adressen, Bewertungen in den App Stores und interne Trackingdaten. Um sich dem weiten Feld des sog. User generated Content (UGC) anzunähern, sind sechs Kunden für ein vierstündiges Brainstorming Meeting in das UserLab gekommen. Folgende Learnings konnten erzielt werden:

  • Die Nutzer lieben Instagram, weil es persönlich ist.
  • Voll von qualitativ hochwertigen Bildern.
  • Stellt Mode im alltäglichen Kontext dar: Wer trägt welches Teil zu welchem Zweck? Wie kann ich neue Teile mit meiner bestehenden Mode kombinieren?
  • Andererseits sind User oft frustriert, wenn sie interessante Kleidungsstücke sehen, diese aber nicht sofort kaufen können.
  • Instagram fehlt eine einfache, One-Click Einkaufsmöglichkeit.

Das neue Zalando App Instagram Feature

Wie sieht nun die neue Funktion, die Verknüpfung von Instagram und der Zalando App, aus?

In der App werden die besten Modefotos mit dem Zalando Shop verbunden, so dass sie direkt gekauft werden können.

Indem User ihre Instagram Bilder mit  #shareyourstyle #zalandostyle taggen, zeigen sie schon jetzt, dass sie die Bilder mit der Zalando Instagram Community teilen möchten. Über Bilderkennungssoftware und manuelle Auswahl werden dann die Kleidungsstücke mit Artikeln aus dem Shop verknüpft. Der Auswahlprozess kann noch durch andere Hashtags ausgeweitet werden. So entsteht echter UGC, der nicht vom Unternehmen zusammengestellt wurde, sondern allein auf den Vorlieben und dem Geschmack der aktiven Kunden und Modeliebhaber beruht.

„Keine Frage, das schmeichelt den Mitgliedern, deren Fotos ausgewählt worden sind und dürfte entsprechend positive Einflüsse auf die Community nehmen. Es geht Zalando aber um mehr als nur um Social Media. Denn es gelingt damit, Instagram in ein Schaufenster zu verwandeln. Klickt der Nutzer auf ein Outfit, das ihm gefällt, werden dessen einzelne Komponenten (oder Stücken, die denen auf dem Foto sehr nahekommen) aufgelistet und können direkt in den Warenkorb gelegt werden” (etailment).

In der iOS App werden in einem neuen Bereich die besten Instagram Fotos der User angezeigt. Mit einem Klick auf den Style werden passende Produkte und weitergehende Empfehlungen angezeigt. Die Technik geht dabei sogar soweit, dass nur verfügbare Artikel angezeigt werden. Bilder, für die es keine passenden Teile im Shop gibt, werden gar nicht angezeigt.

Nutzerzahlen von Instagram

Weltweit nutzten im September 2015 400 Millionen Menschen das Bildernetzwerk. Zwei Jahre zuvor waren es nur 130 Millionen (lt. Statista). Zu den Nutzerzahlen hat Thomas Hutter Anfang Oktober einen ausführlichen Artikel in seinem Blog veröffentlicht (www.thomashutter.com/). Darin kommt er zu folgenden Kernaussagen:

  • Die deutsche Instagram-Gemeinde zählt 3.4 Mio. Menschen.
  • 53% oder 1.8 Mio. davon sind Frauen, 47% oder 1.6 Mio. sind Männern.
  • Der größte Anteil der Nutzer ist 19 Jahre alt und jünger (35%).
  • 25% der Nutzer sind zwischen 20 und 24 Jahre alt.
  • Die 25-29 jährigen Nutzer machen 15% der Community aus.
  • Die Altersgruppe 30 bis 65+ machen 25% der deutschen Instagram Community aus.
  • Die größte Instagram Community innerhalb von Europa findet man in UK mit 7.6 Mio. Reichweite, der Frauenanteil im vereinigten Königreich liegt bei 57%.

Es handelt sich dabei zwar nicht um offizielle Unternehmensangaben, sondern um Schätzungen auf Basis des Facebook Ads Managers, wie Thomas Hutter angibt. Jedoch zählt er zu den Koryphäen im deutsch sprachigen Raum, was Facebook und seine Dienste angeht.

Die größten Instagram Accounts in Deutschland

Abschließend noch ein kurzer Überblick zu einigen der größten Instagram Accounts von Unternehmen in Deutschland:

  • dm Deutschland: 402.000 Abonnenten. Interessanterweise hat der Kosmetikriese in Deutschland den größten Instagram Account. Mehr dazu gibt es bei Futurebiz zu lesen
  • mytheresa: 163.000 Abonnenten
  • Zalando: 135.000 Abonnenten
  • Snipes Official: 330.000 Abonnenten
  • AboutYou: 86.300 Abonnenten
  • de: 3.700 Abonnenten

Diese Zahlen sind natürlich weit abgeschlagen im Vergleich zu Celebrities und YouTube Stars:

  • Fußballer Mario Götze: 4,1 Millionen Abonnenten
  • Fußballer Mesut Özil: 4,1 Millionen Abonnenten
  • FC Bayern München: 3,9 Millionen Abonnenten
  • YouTuber Faktastisch: 3,2 Millionen Abonnenten
  • Heidi Klum: 2 Millionen Abonnenten
  • YouTuber Unge: 1,3 Millionen Abonnenten

Ihre Meinung

Füllen Sie die unteren Felder aus um Ihre Meinung mitzuteilen.
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

wp-content/themes/magazin/