2. Usability im Online-Shop – der Weg zum Produkt

Im zweiten Teil unserer Reihe „Check-up – Usability im Onlineshop“ geht es um den Weg zum Produkt. Wir verraten Ihnen, auf welche Elemente und Gestaltungsmöglichkeiten es im Onlineshop ankommt, damit Kunden an ihrem Ziel ankommen: dem gesuchten Produkt.

Es gilt, vor allem neuen Kunden, aber auch Bestandskunden den Weg zum gewünschten Produkt zu verkürzen. Alle Artikel in sinnvollen, leicht nachvollziehbaren Kategorien bzw. Warengruppen zu präsentiert, die nicht zu viele Unterkategorien haben, ist dabei der erste und wichtige Schritt. Der Kunde muss intuitiv die richtige Produktkategorie finden, ohne viel darüber nachdenken zu müssen. Unterschiedliche Filter, wie etwa Preis, Farbe, Material, Marke und Größe, anzubieten, ist der zweite wichtige Schritt, um dem Kunden die Suche zu vereinfachen – vor allem, wenn das Sortiment in den einzelnen Kategorien oder Warengruppen besonders umfangreich ist.

Für weiteren Komfort bei der Produktsuche sorgen zum einen der Produktvergleich, der möglichst übersichtlich einzelne Attribute unterschiedlicher Artikel einander gegenüberstellt, und zum anderen der Merkzettel, auf dem interessante Artikel notiert werden können. Wichtig ist hierbei, dass ein vorhandenes Kundenkonto keine Voraussetzung für das Anlegen eines Merkzettels oder für den Produktvergleich darstellt.
Natürlich haben nicht alle Kunden ein bestimmtes Produkt als Ziel ihres Einkaufs vor Augen. Schließlich gibt es auch die Stöber oder Shopper Gruppe: Kunden, die einfach Ihr Produktangebot durchstöbern, aber nicht direkt auf der Suche nach konkreten Artikeln sind. Doch auch das Stöbern wird durch eine leicht verständliche Kategorieneinteilung vereinfacht. Insbesondere für diese Gruppe ist der Merkzettel ohne Anmeldung von Bedeutung, um Artikel, die ins Auge fallen, für einen eventuellen Kauf zu merken.
Eine wichtige Kategorie, die auf keinen Fall vergessen und unbedingt richtig positioniert sein sollte, ist „Sale“ oder „Sonderangebote“ – also ein Kategorie, die ausschließlich reduzierte Ware offeriert. Diese befindet sich generell oben rechts, sofern eine horizontale Navigation im Onlineshop vorliegt. Wichtig ist diese Kategorie vor allem für die Schnäppchenjäger, die auf der Suche nach besonders preiswerten Angeboten sind und diese schnell in Ihrem Onlineshop finden möchten.

Hat der Kunde den richtigen Artikel gefunden, muss es für diesen ein Leichtes sein, das Wunschprodukt in den Warenkorb zu befördern. Hierfür eignet sich natürlich am besten ein gut positionierter und deutlich visualisierter Call to Action-Button mit Titel „in den Warenkorb“ oder ähnlich.

Wie Sie Ihren Kunden den Weg zum Produkt vereinfachen, haben Sie nun erfahren. Wenn Sie Näheres speziell zur Suchfunktion im Onlineshop zu wissen wünschen, besuchen Sie unser E-Commerce Magazin wieder und den dritten Teil unserer Reihe!

Weitere Texte aus der Reihe:

Ihre Meinung

Füllen Sie die unteren Felder aus um Ihre Meinung mitzuteilen.
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)