6. Usability im Online-Shop – auf die Specials kommt es an!

Die Grundlagen für einen erfolgreichen Shop haben Sie in den letzten fünf Beiträgen aus unserer Reihe „Check-up – Usability im Online-Shop“ kennen gelernt. Doch auch wenn Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit besonders wichtig sind und an erster Stelle stehen – vom Kunden werden diese eher als selbstverständlich wahrgenommen. Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, sich durch Zusatzfunktionen, technische Gimmicks, ein besonderes Design und weitere „Spaß-Faktoren“ von anderen Online-Shops zu unterscheiden.

Derartige „Specials“ können Produkt-Konfiguratoren sein. Diese geben dem Kunden das Gefühl, das endgültige Produkt „selbst“ gestaltet zu haben und auf diese Weise am Ende einen individuellen und gänzlich auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Artikel zu erhalten. Ein gutes und bekanntes Beispiel ist der PAX Planer von Ikea, mithilfe dessen Kunden ihren Traumkleiderschrank zusammenstellen können.

Auch Tests oder Checklisten sind mögliche Specials und erleichtern Kunden die Entscheidungsfindung – zu Beispiel ein Test, mit dem man die passende Matratzenart für sich bestimmen kann oder überprüfen, ob die ausgewählten Kleidungsstücke zusammen passen.

Service by Content ist in diesem Zusammenhang auch zu nennen. Bieten Sie Kunden in einem Bereich Ihres Online-Shops interessante, informative und/oder unterhaltende Inhalte. Das können Informationen zu Materialien sein, passende News und Trends oder Tipps rund um die angebotenen Artikel, wie etwa Einrichtungstipps in einem Möbel Online-Shop. Und das Beste ist: Sie schlagen mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Denn der zusätzliche Content …

… stellt für Ihre Kunden einen weiteren Anreiz dar, Ihren Shop zu besuchen und dort (anbei) einzukaufen.
… kann auf dem Wege das Brand Building positiv beeinflussen, indem Sie beispielsweise Social-Media-Buttons einbinden, damit Ihre Inhalte kommentiert oder geteilt werden.
… führt schließlich zu einem besseren Ranking Ihres Online-Shops (Content-Marketing).

Natürlich kann auch ein ausgefallenes Design einen schönen Rahmen für den Online-Shop bieten, wodurch sich dieser von anderen Shops unterscheidet. Hier ist nur Vorsicht geboten, denn die jeweilige Zielgruppe sollte sich durch das Design angesprochen fühlen und die Benutzerfreundlichkeit darf auf keinen Fall darunter leiden.

Da Sie nun wissen, auf welchem Wege Sie Ihrem Online-Shop etwas „Würze“ verleihen, um diesen für Ihre Kunden attraktiver zu gestalten, erfahren Sie in unserem nächsten Artikel, mit welchen Mitteln Sie die Conversion in Ihrem Online-Shop weiter ankurbeln können.

Weitere Texte aus der Reihe:

Ihre Meinung

Füllen Sie die unteren Felder aus um Ihre Meinung mitzuteilen.
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

wp-content/themes/magazin/