Aktuelle Entwicklungen in der Magento Welt

Die Anfang Juli gefundene Meet Magento bot einen Ausblick auf viele aktuelle Entwicklungen in der Magento Welt. Magento Verantwortliche und die Magento Association gaben einen Überblick über den Status Quo zu Magento 2 und die geplanten nächsten Versionen sowie die Roadmap bis zumindest 2017. Grund genug die wichtigsten Punkte in einem kurzen Überriss darzustellen.

Wie sieht es mit den Extensions für Magento 2 aus?

Eine Vielzahl an Extensions wurden bereits für Magento 2 portiert.
Die bekannten Unternehmen wie MageWorx oder aheadworks haben bereits eine Vielzahl an Magento 2 Extensions im Portfolio. Eine Übersicht derjenigen von MageWorx findet sich hier.

Die Entwickler zeigen auch eine Roadmap, der aktuell geplanten nächsten Schritte.
Auch aheadworks zeigt eine Liste an Extensions, die für Magento 2 bereitstehen:

Im neuen Magento Marketplace lässt sich komfortabel nach Extensions für die Version 2 suchen.

Ben Marks auf der Meet Magento, in Leipzig

Ben Marks, Magento Evangelist, stellte auf der Meet Magento bereits die Pläne für die nächsten ein, zwei Jahre vor. So soll es weitere Optimierungen und Features für den B2B Handel geben, ein verbessertes CMS (Content Management System), weitere Möglichkeiten Promotions durchzuführen sowie eine zielgenauere Personalisierung.

Die B2B Funktionen, wie kundenindividuelle Preise, Bestellungs-Workflows und die Anforderung von Angeboten könnten in der Version Magento 2.2 Anfang 2017 released werden. CMS Neuerungen wird es wohl erst in 2.3 zu einem noch späteren Zeitpunkt geben.

Gerade die Punkte CMS und Personalisierung sehen wir als dringenden Handlungsbedarf. Sieht man doch bei erfolgreichen Onlineshops und Marktführern, wie Zalando, About You und anderen, dass immer mehr über Storytelling, inspiratives Shopping und starke Personalisierung läuft. Der Kunde, Käufer, Interessent soll das Gefühl haben, dass er durch eine Einkaufswelt hin zu einem für ihn zugeschnittenen Sortiment geführt wird. Durch die neuen Möglichkeiten von Echtzeit-Tracking und Big Data können ihm so in Sekundenschnelle relevante Produkte und Informationen auf der Webseite angezeigt werden.

Ende Juni wurde die Version Magento 2.1 veröffentlicht. Vor allem bringt diese Neues in puncto Staging & Preview sowie der Elastic-Search Integration.

“Die Suchtechnologie unterstützt 33 Sprachen, kann gleich mehrere Indizes verwalten und bietet natürlich Filter, Vorschlagsfunktionen, eine Synonymsuche, eine Rechtschreibkorrektur, ist fehlertolerant und lernt aus Eingabefehlern. Außerdem lassen sich Produktattribute für eine individuelle Hierarchisierung der Suchergebnisse gewichten. Neben all diesen nützlichen Funktionen überzeugt Elasticsearch aber vor allem durch Performance und Skalierbarkeit – auch sehr große Produktkataloge sind kein Problem.” (Regalsprecher Blog

Dem Thema Payment, was für einen erfolgreichen Checkout, gerade auch im zunehmend mobilen Zeitalter wichtig ist, wollen wir uns noch ausführlicher widmen.

Paypal Braintree soll als Modul über eine verbesserte Zahlungsschnittstelle angebunden werden können. Der Payment Service Provider (PSP) ist zwar in Deutschland noch wenig bekannt, bietet aber eine Reihe von interessanten Funktionen an. Neben den klassischen Kreditkarten und der Kombination mit PayPal bietet es die Möglichkeit, sog. Wallets, wie etwa Android Pay und Apple Pay einzubinden. Die Zahlungstechnik der PayPal-Tochter Braintree ist in diversen Apps, wie zum Beispiel beim Facebook Messenger und dessen Uber-Anfragen, integriert.

Weitere Informationen zum Release Candidate 1 finden sich hier.

Bildnachweis:
Logo©Magento
Suchmaske ©Magento Marktplace

Ihre Meinung

Füllen Sie die unteren Felder aus um Ihre Meinung mitzuteilen.
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)