E-Commerce Software im Vergleich

E-Commerce ist ein immer wichtigerer Wirtschaftszweig in nahezu allen entwickelten Volkswirtschaften. Der elektronische Geschäftsverkehr setzt immer den Einsatz entsprechender Software zur Abwicklung der Geschäfte voraus.

Kategorisierung von Shopsoftware

Sehr häufig findet man folgende Einteilung:

1. Open Source Shopsysteme
Der englische Begriff Open Source bezeichnet ein Lizenzsystem, bei dem der Quellcode offen zugänglich ist. Hinter diesen Systemen steht häufig eine sehr breite, weltweit aktive und engagierte Entwicklergemeinde. Durch den Zugang zum Quellcode kann die jeweilige Lösung sehr stark angepasst und individualisiert werden. Dies setzt jedoch entsprechende Programmierkenntnisse voraus, die entweder im eigenen Unternehmen vorhanden sein oder extern zugekauft werden müssen.

Bekannte Vertreter von Open Source Shopsoftware sind:

2. kostenpflichtige Shopsysteme
Proprietäre Anbieter entwickeln die Software innerhalb ihres Unternehmens und stellen die Lösung zum Kauf oder zur Miete bereit. Der Kunde muss sich in der Regel nicht um die Suche nach Programmierern oder Dienstleistern kümmern – dies wird vom jeweiligen Anbieter bzw. (sofern vorhanden) seinem einem Netz von Partnern, die vor Ort zur Verfügung stehen, übernommen. Der Kunde kann sich hingegen voll und ganz auf sein Kerngeschäft – den eigentlichen Verkauf und Marketing konzentrieren.

3. CMS Shopsysteme
CMS = Content Management Systeme gehören im Grunde auch zur Open Source Software. Doch stand hier zunächst nicht der Verkauf von Waren und Dienstleistungen im Vordergrund, sondern die gemeinschaftliche Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten (Content) auf Websites. Doch auch Betreiber von Homepages, Weblogs oder Online Magazinen wollen bisweilen Produkte verkaufen, wenn auch zumeist in kleinerem Umfang als professionelle Shopbetreiber. Für sie bietet es sich dann an, sich in ihrer gewohnten Softwareumgebung zu bewegen.

Entsprechend den am meisten eingesetzten CMS Systemen hier die Shopsoftware

Hilfreiche Fragen zur Wahl der Shopsoftware

Für die Auswahl des eigenen Shopsystems sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Welches programmiertechnische Know-how ist notwendig?
  • Was kosten die Software und der laufende Betrieb?
  • Welches technische Know-how benötigen Sie?
  • Lässt sich die Shop-Software erweitern und ist der Shop damit zukunftssicher?

Fazit:
Open Source Software eignet sich häufig für den ambitionierten Einsteiger, der progammiertechnisch gut bewandert ist und mit eigener hands on Mentalität die Einarbeitung in das Programm nicht scheut. Für ihn stehen geringe Anfangskosten und Anpassbarkeit im Vordergrund.

Mittelständische und Großunternehmen tendieren zu proprietären Systemen oder lassen komplett eigene Anwendungen erstellen.

Ganz gleich, welche Variante für Sie infrage kommt, unsere E-Commerce Agentur steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Ihre Meinung

Füllen Sie die unteren Felder aus um Ihre Meinung mitzuteilen.
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

wp-content/themes/magazin/